Produktion.Aufs Detail genau.

Kompetente bearbeitung hochwertiger Präzisionskomponenten

Die aktuelle Produktion umfasst konventionelle Komponenten für Verbrennungsmotoren, als auch relevante Getriebebauteile und Achsbauteile, die in den Bereichen Antriebsstrang (z.B. Motor, Getriebe, Bremsen) und Chassi (z.B. Längs- und Querlenker, Achsschenkel) eingesetzt werden.

Produkte

  • Getriebegehäuse (GGH) / Kupplungsgehäuse (KGH)

    Die Getriebe- und Kupplungsgehäuseproduktion umfasst eine filigrane und komplexe Serienfertigung von aus Aluminium und Al-Magnesium Legierungen bestehenden Leichtmetall-Gussteilen.

    Der Fertigungsprozess in der Wertschöpfungskette umfasst jeweils von der „Quelle“ zur „Senke“ nachfolgende Prozessschritte: Vom Rohteil zur mechanischen Bearbeitung, Hochdruckentgraten, (Hochdruck-)Waschen, Imprägnieren (Beschichten) und Komponentenprüfung (Leckagen Prüfung) mit integrierten „Quality Gates“ über die Verpackung zum Versand an den Kunden.

  • Grünteilfertigung: Zahnräder, Schalträder (SR)

    Die Produktionslinien und Fertigungsinseln der Schaltrad-Grünteil-Bearbeitung zeichnet sich durch eine Großserienfertigung in Präzisionsbearbeitung von Schmiede- und Stahlteilen aus. Die aktuelle Produktion bezieht mehrere wichtige OEM-Fahrzeugplattformprogramme ein. Für ein Getriebe werden je nach Bauart 5 – 10 Schalträder unterschiedlicher Indexe (Schaltstufen) benötigt.

    Die Wertschöpfungskette beinhaltet neben der Vor- und Endbearbeitung auch ein inline Messverfahren zur Qualitätssicherung im Prozess. Bevor die Bauteile in das dafür vorgesehene Getriebe eingebaut werden, werden diese beim Kunden durch das Fertigungsverfahren Härten, mit anschließender Hartbearbeitung „veredelt“ und im Getriebewerk verbaut.

  • Kurbelwellen-Lagerdeckel (KWLD)

    Die Fertigungslinien der Lagerdeckel - genauer gesagt: Kurbelwellen-Lagerdeckel, die in Kurbelwelleneinheiten verwendet werden - ermöglichen eine Großserienproduktion, mit hochpräziser Bearbeitung von Rohlingen aus Aluminium- oder Eisenguss (Lamellen- und Sphäroguss).

    Der Fertigungsprozess in der Wertschöpfungskette umfasst jeweils von der „Quelle“ zur „Senke“ die Prozessschritte: vom Rohteil zur Bearbeitung durch Räumen, Zerspanen, Bohren, Entgraten, Reinigung und Komponententests im Quality Gate zur Verpackung und Versand zum Kunden.

  • Pleuel-Fertigung für PKW und NFZ

    Die Herstellung von Pleuelstangen umfasst die hochpräzise Endbearbeitung von Rohpressschmiedeteilen, zur späteren Montage in Kurbelwellen / Kolbeneinheiten im Motor. Die Wertschöpfungskette beinhaltet neben der Vor- und Endbearbeitung auch ein inline Messverfahren und Komponententest zur Klassifizierung der späteren Verwendung in der Qualitätssicherung am Ende des Fertigungsprozesses.

  • Achsschenkel

    Die gegenwärtige Fahrwerks-Komponenten-Fertigung umfasst Querlenker, Längslenker und Achsschenkel. Der Volumenanteil liegt bei den Achsschenkeln. Der Fertigungsprozess in der Wertschöpfungskette umfasst jeweils von der „Quelle“ zur „Senke“ nachfolgende Prozessschritte: Vom Rohteil zur mechanischen Bearbeitung, Entgraten, Waschen, und Komponententests.

  • Bremsen-Komponenten

    Die Produktionslinien für Bremsscheiben ermöglichen eine hochpräzise Endbearbeitung von Bremsscheiben und Bremstrommeln, hin zum einbaufertigen Teil. Die Wertschöpfungskette beinhaltet neben der Vor- und Endbearbeitung, Auswuchten, Beschichten und Testen, auch ein inline Messverfahren zur Qualitätssicherung im Prozess. Bevor die Bauteile in das dafür vorgesehene Fahrwerk eingebaut werden.